Umweltpakt Bayern

 

Prozessketten Ressourceneffizienz

Letzte Aktualisierung: 12.10.2017, Quelle: VDI ZRE

In unterschiedlichen Technologiebereichen existieren bereits viele Gute-Praxis-Beispiele. Mit dem Ziel, kompakte und branchenrelevante Informationen zu bündeln, entwickelt das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE) Systematisierungen mit Prozessketten. Neu: Durch die Erweiterung des Tools Produktionsinfrastruktur werden Material- und Energie-Einsparpotenziale aufgezeigt.

Auf den Seiten des VDI ZRE finden Sie Prozessketten zur Aufdeckung von Ressourceneffizienzpotenzialen zu den Themen:

  • Extrusion,
  • Galvanik,
  • Gießereitechnik,
  • Herstellung von Feinchemikalien,
  • Kaltwalzen, Lackieren, Leiterplattentechnik,
  • Mess-, Steuer- und Regelungstechnik in chemischen Produktionsverfahren,
  • Produktionsinfrastruktur,
  • Spritzgießen,
  • Tiefziehen,
  • Spanende Bearbeitung sowie
  • Warmwalzen.

Im September 2017 wurde das bestehende Angebot zur Produktionsinfrastruktur um die Bereiche

  • Fertigungsdatenerfassung,
  • Labor und Technikum,
  • Prototypenbau,
  • Prüfstand,
  • Abfall- und Kreislaufführung und
  • Werkzeugmanagement

erweitert. In der interaktiven Grafik eines Fabrikgebäudes können kleinere und mittlere Unternehmen nun auch hier ihre Effizienzpotenziale aufspüren.