Umweltpakt Bayern

 

Fortschreibung Merkblatt 3.4/1, Umweltfachliche Beurteilung der Lagerung, Aufbereitung und Verwertung von Straßenaufbruch

Letzte Aktualisierung: 24.05.2017, Quelle: LfU

Ab 2018 soll in Bundes- und Staatsstraßen kein teer-/pechhaltiges Material mehr eingebaut werden. Um eine Verschiebung des PAK-belasteten Materials in den kommunalen und privaten Straßenbau zu vermeiden, soll teer-/pechhaltiges Material möglichst vollständig aus dem Stoffkreislauf ausgeschleust werden.

Obwohl ein umweltverträglicher Wiedereinbau von pechhaltigem Material unter engen Rahmenbedingungen prinzipiell möglich ist, soll aus Gründen der Vorsorge und im Sinne einer nachhaltigen Lösung künftig darauf verzichtet werden.
Deshalb wollen ab 2018 der Bund und der Freistaat Bayern als Straßenbaulastträger in Bundes- und Staatsstraßen grundsätzlich kein teer-/pechhaltiges Material mehr einbauen. Um eine Verschiebung des belasteten Materials in den kommunalen und privaten Straßen- und Wegebau und somit eine unkontrollierte Verteilung PAK-haltigen Materials zu vermeiden, soll teer-/pechhaltiges Material möglichst vollständig aus dem Stoffkreislauf ausgeschleust und nicht wieder eingebaut werden.
Die energetische Verwertung oder die thermische Behandlung zur Schadstoffzerstörung sollte deshalb grundsätzlich bevorzugt werden. Eine weitere Möglichkeit, die Schadstoffe aus dem Stoffkreislauf des Straßenbaus zu entfernen, ist die Verwertung oder Beseitigung auf Deponien.


Sofern im Einzelfall ein Wiedereinbau von teer-/pechhaltigem Material außerhalb des staatlichen Straßenbaus (durch kommunale und private Bauherren) erfolgen soll, wird aus umweltfachlicher Sicht dringend angeraten, die jeweils aktuell gültigen Straßenbaurichtlinien der Obersten Baubehörde auch bei Baumaßnahmen im Zuständigkeitsbereich der Landkreise, Städte und Gemeinden sowie bei Maßnahmen privater Bauherren anzuwenden.
Kapitel 5 „Verwertung“ und Anhang 1 des Merkblatts enthalten die aus umweltfachlicher Sicht maßgeblichen materiellen Anforderungen für die Verwertung von teer-/pechhaltigem Material.