Umweltpakt Bayern

 

Deutscher Erdüberlastungstag 2020 bereits am 3. Mai

Letzte Aktualisierung: 04.05.2020, Quelle: C.A.R.M.E.N. e.V.

Der Deutsche Erdüberlastungstag markiert den Tag, ab dem wir in Deutschland mehr Ressourcen verbrauchen, als die Erde erneuern kann. Er findet immer früher im Jahr statt.

Das Global Footprint Network hat dieses Jahr den Deutschen Erdüberlastungstag auf den 3. Mai datiert. Ab diesem Tag leben wir in Deutschland für den Rest des Jahres aus ökologischer Sicht auf Pump. Bis dahin haben wir so viele Ressourcen verbraucht, wie die Erde in einem Jahr erneuern kann. Mit unserem heutigen Lebensstil bräuchten wir knapp drei Erden, wenn alle Länder ähnlich konsumieren würden wie Deutschland.

Die Corona-Pandemie und der daraus resultierende Effekt auf die Umwelt durch weniger Konsum und Verkehr sowie reduzierter Wirtschaftsleistung sind hierbei nicht berücksichtigt. Der Trend ist jedoch eindeutig – jedes Jahr ist der deutsche Erdüberlastungstag früher.

Mit dem Hashtag „Move the Date“ (#movethedate), also „Lasst uns das Datum verschieben“, ruft das Global Footprint Network zum gemeinsamen Ressourcensparen auf. Hierbei sind nicht nur die Konsumenten angehalten, ihr Verhalten weitreichend zu verändern, sondern auch die Unternehmen ressourceneffizienter zu Wirtschaften.

Das REZ bietet den Unternehmen dafür zahlreiche Tipps und praktische Beispiele!

Weiterführende Informationen

Links