Umweltpakt Bayern

 

Bayerischer Ressourceneffizienzpreis startet in die erste Runde

Quelle: StMUV

Sie engagieren sich bereits im Bereich Ressourcenschutz mit Fokus Materialeffizienz? Sie sind ein Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Bayern? Dann bewerben Sie sich bis zum 15. März 2021 für den Ersten Bayerischen Ressourceneffizienzpreis!

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) vergibt im Jahr 2021 erstmals den Bayerischen Ressourceneffizienzpreis. Prämiert werden bayerische Unternehmen, die sich mit herausragenden, zukunftsweisenden Leistungen für einen nachhaltigen Einsatz von natürlichen Ressourcen einsetzen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf abiotischen Rohstoffen und Materialien. Ausgezeichnet werden Leistungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz insbesondere in folgenden Schwerpunkten:

  • Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle – beispielsweise durch die Entwicklung und Einführung von Digitalisierungsprozessen in der Produktion oder die Anwendung neuer Geschäftsmodelle zu effizienterer Produktnutzung;
  • effizienter Material- und Rohstoffeinsatz und ressourceneffizientere Prozesse im Bereich Produktion;
  • Ersatz von Werkstoffen und Materialien durch umweltfreundlichere Stoffe;
  • ökologische Produktgestaltung – zum Beispiel durch die Verlängerung der Produktlebensdauer, Ökodesign, Reduzierung der Materialvielfalt, Vermeidung von Abfällen und erhöhter Einsatz von Sekundärrohstoffen;
  • Recyclingtechnologien und ressourceneffiziente Rohstoffrückgewinnung und -aufbereitung, beispielsweise durch Aufbereitungsprozesse oder die Verbesserung von Rezyklatqualitäten.
Der Preis wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung durch den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Herrn Thorsten Glauber, MdL verliehen.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2021!
Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.