Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Bundesrat billigt Lieferkettengesetz – Umweltschutz in der Lieferkette miterfasst

Quelle: BMZ

Der Deutsche Bundesrat hat Ende Juni das Gesetz über unternehmerische Sorgfaltspflichten in Lieferketten bewilligt. Umweltgefahren, die die Gesundheit der Menschen vor Ort in der Lieferkette beeinträchtigen, werden darin berücksichtigt.

Bereits am 25. Juni 2021 hat der Bundesrat das Gesetz über unternehmerische Sorgfaltspflichten in Lieferketten gebilligt. Unternehmen aus Deutschland mit mehr als 3.000 Mitarbeitenden werden durch das Gesetz verpflichtet, ihrer Verantwortung in der Lieferkette in Bezug auf die Achtung international anerkannter Menschenrechte besser nachzukommen. Das Ziel ist es dabei, die Rechte der von Unternehmensaktivitäten betroffenen Menschen zu stärken.

Auch der Umweltschutz wird in dem Gesetz berücksichtigt, sofern Umweltrisiken zu Menschenrechtsverletzungen führen können. Es werden umweltbezogene Pflichten etabliert, die sich aus zwei internationalen Abkommen zum Schutz vor den Gesundheits- und Umweltgefahren durch Quecksilber und langlebige organische Schadstoffe ergeben.