Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Die Alois Müller GmbH ist neues REZ Praxisbeispiel

Quelle: REZ

Angetrieben von dem stetigen Streben nach einer effizienten Nutzung von Rohstoffen und Materialien setzt das neue REZ Praxisbeispiel Alois Müller GmbH auf innovative Lösungen. Dank der effizienten Materialnutzung durch die Aufbereitung von Rückläufern für einen nachhaltigen Anlagenbau, konnten im Jahr 2020 rund 36 Tonnen Stahlrohre und rund 11 Tonnen Befestigungsmaterial eingespart werden.

Die Alois-Müller-Gruppe hat sich seit 1973 vom traditionellen Familienbetrieb zum mittelständischen inhabergeführten Unternehmen mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zwölf Standorten weiterentwickelt. Das Unternehmen ist Spezialist für Energie- und Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte- und Elektrotechnik) sowie den industriellen Anlagenbau.

Das REZ-Praxisbeispiel zeigt, wie die Alois Müller GmbH beim Bau von komplexen und großen Energieerzeugungsanlagen auf Rohstoff- und Materialeffizienz setzt. Als Unternehmen aus der Energie- und Gebäudetechnik sieht es seine Aufgabe darin, dass Rohstoffe effizient und so lange wie möglich genutzt werden sowie Material- und Produktkreisläufe zu schließen, damit diese wieder von neuem verwendet werden können.

Mit der Aufarbeitung von Rückläufern für einen nachhaltigen Anlagenbau wird das Material effizient genutzt. Die Montage industrieller Anlagen führt die Alois Müller GmbH in ihrer Green Factory in Ungerhausen durch. Die Transportwege werden über die Lagerung aller für die Montage benötigter Materialien vor Ort und die Fertigung in der Green Factory reduziert. Trotz der Montage in der Green Factory lassen sich Rückläufer, das heißt überschüssiges Rohmaterial (z.B. T-Stücke, Flansche oder Rohre) an den Baustellen, nicht vollständig vermeiden. Die Rückläufer werden nicht entsorgt. Sie werden in Baucontainern gesammelt und zum zentralen Lagerplatz der Alois Müller GmbH zurück transportiert. Dort werden sie auf ihre Qualität hin überprüft, aufbereitet und wiederverwendet.

Diese Ressourceneffizienzmaßnahme lohnt sich! Durch die Wiederverwendung der aufbereiteten Rückläufer wurden im Jahr 2020 rund 36 Tonnen Stahlrohre und rund 11 Tonnen Befestigungsmaterial eingespart. Insgesamt können durch die Maßnahmen jährlich Rohstoffe im Wert von 50.000€ eingespart werden.

Lesen Sie mehr zum neuen REZ Praxisbeispiel Alois Müller GmbH auf der REZ Homepage!