Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Das BMUV fördert digitale Innovationen für mehr Ressourcenschutz

Quelle: BMUV

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sollen mit dem Programm „DigiRess“ gefördert werden. Es soll Ihnen den Umstieg auf zirkuläre, ressourceneffiziente Produktions- und Wertschöpfungsprozesse erleichtern.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) startet das Förderprogramm "Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen" (DigiRess) mit den Förderschwerpunkten:

  • Digitale Optimierung von Produktionsprozessen
  • Digitale Optimierung der Produktgestaltung
  • Digitale Geschäftsmodelle für ressourceneffiziente und zirkuläre Wertschöpfung
Förderziel ist die Potenzialerschließung der Digitalisierung im Bereich Ressourcenschutz und –effizienz und bei der Schaffung zirkulärer Produktions- und Wertschöpfungsprozesse. Gefördert werden sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft bei innovativen Produktionsverfahren und beim Umstieg auf zirkuläre, ressourceneffiziente Produktions- und Wertschöpfungsprozesse.

Förderungsfähig sind Projekte, die mittels digitaler Lösungen einen effizienteren Umgang mit Ressourcen in KMU ermöglichen, z.B. durch:
  • die Reduktion des Ressourceneinsatzes in Produkten
  • die Vermeidung oder Reduzierung von Ausschüssen und Emissionen
  • die Erhöhung der technischen Produktlebensdauer oder der Nutzungsdauer
  • die Förderung einer inner- und/oder überbetrieblichen Kreislaufführung
  • die Gewährleistung einer handhabbaren Aufbereitung und Wiederverwendung von Produkten
Die Förderung kann entweder über eine De-minimis-Beihilfe (200.000 Euro Höchstbetrag) oder über Beihilfen im Rahmen der AGVO gewährt werden.

Skizzen können bis zum 15.10.2022 über das Skizzenportral des VDI Technologiezentrum eingereicht werden.
In Abhängigkeit von der Verfügbarkeit von Haushaltsmitteln sind weitere Vorlagefristen im Monatsturnus vorgesehen zum 15.11.2022 und 15.12.2022.

Das Vorhaben mit einer Laufzeit bis 2024 ist mit 8 Mio. Euro pro Jahr ausgestattet.