Umweltpakt Bayern

 

Luftreinhalteplanung - Maßnahmen und Strategien gegen Stickstoffoxide

Augsburg - Veranstalter: LfU

Die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte nach der Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen für Feinstaub und Stickstoffdioxid (NO2) in Städten stellt immer noch eine enorme Herausforderung dar. Bei der kostenlosen Fachtagung am 23. Oktober 2018 am Bayerischen Landesamt für Umwelt in Augsburg werden neue Erkenntnisse und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Immissionssituation vorgestellt.

Die Tagung beinhaltet einen Beitrag über die gesundheitlichen Risiken von Stickstoffdioxid im Vergleich zu anderen verkehrsabhängigen Luftschadstoffen. Das Bundesumweltministerium informiert über verschiedene Ansätze zum Klimaschutz und Luftreinhaltung im Verkehr und Förderinstrumente des Bundes.

Ein Vertreter eines Automobilkonzerns zeigt auf, welche möglichen Beiträge und Strategien die Automobilindustrie insbesondere mit Blick auf Motortechnologie, Elektrifizierung und Mobilitätsverhalten zur Luftreinhaltung sieht. Auch konkrete Erfahrungen und Ergebnisse von Hardwarenachrüstungen mit NOx-Minderungssystemen werden vorgestellt. Eine Einschätzung der Zukunftsfähigkeit des Dieselmotors rundet den Bereich Kraftfahrzeuge ab.

Im letzten Themenblock wird der aktuelle Stand, die aufwändigen Arbeiten und unterschiedlichen Ansätze der Masterpläne in den Städten München und Augsburg vorgestellt.

Beginn und Ende

23. Oktober 2018, 09:30 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bayerisches Landesamt für Umwelt
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Online-Anmeldung bis zum 16. Oktober 2018 wird gebeten.

Weiterführende Informationen

Links

Dokumente zum Download/Bestellen