Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Fristen für Betriebe bei Energiesteuern und -abgaben, Verlängerungen wegen Corona

Quelle: IHK

Unternehmen können verschiedene Entlastungstatbestände ‎bei Energiesteuern und -abgaben in Anspruch nehmen. Die hierfür erforderlichen Anzeige- und Meldefristen sind in einer Tabelle des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zusammengefasst (Stand: April 2021). Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise ist es für Unternehmen oft schwierig, diese einzuhalten.

DIHK-Tabelle: Entlastungsmöglichkeiten bei Steuern und Abgaben im Energiebereich

Neben den jeweiligen Fristen für die Entlastungen beinhaltet die Tabelle auch Aussagen zu den Voraussetzungen/Pflichten, der Rechtsgrundlage, den zuständigen Stellen (mit Verlinkung), den notwendigen Unterlagen ‎sowie Art und Höhe der Vergünstigung.

Der DIHK bittet darauf hinzuweisen, dass trotz sorgfältiger Recherche keine Haftung für die ‎inhaltliche Richtigkeit übernommen werden kann.

Auswirkungen der Corona-Kriese: Einhaltung von Fristen im Energiebereich

Die Fristen können oft nicht rechtzeitig eingehalten werden. Die IHK-Schwaben hat zusammengestellt, welche Stellen bereits Kulanz bei der Fristeinhaltung geäußert haben.