Umweltpakt Bayern

 

Auszeichnung der Sieger des Wettbewerbs "EMAS-Umweltmanagement 2018"

Letzte Aktualisierung: 22.03.2018, Quelle: BMU

Das Bundesumweltministerium (BMU) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) prämierten drei Unternehmen und eine Universität mit der Auszeichnung "EMAS-Umweltmanagement 2018" für die vorbildliche und innovative Umsetzung ihres Umweltmanagements. Eine besondere Anerkennung wird einer Kirchengemeinde ausgesprochen.

Der Wettbewerb EMAS-Umweltmanagement 2018 richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die ihr Umweltmanagementsystem nach EMAS in innovativer Weise eingeführt oder weiterentwickelt haben. Er wird alle zwei Jahre in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen sowie Organisationen der öffentlichen Verwaltung vergeben. Am Wettbewerb 2018 nahmen 34 EMAS-Organisationen unterschiedlicher Branchen und Betriebsgrößen teil.

Die Gewinner der einzelnen Auszeichnungskategorien lauten

  • Kategorie 1 - Kleine Unternehmen: Rheinsberger Preussenquelle GmbH
  • Kategorie 2 - Mittlere Unternehmen: BODAN Großhandel für Naturkost GmbH
  • Kategorie 3 – Große Unternehmen: Roth Werke an den Standorten Buchenau und Wolfgruben
  • Kategorie 4 - Organisationen aus der öffentlichen Verwaltung: Leuphana Universität Lüneburg
  • Besondere Anerkennung: Evangelische Kirchengemeinde Bad Mergentheim

Die Gewinner und Gewinnerinnen erhalten Ende 2018 im Rahmen eines Fachgespräches im Bundesumweltministerium in Berlin ihre Urkunden. Zu dieser Veranstaltung werden alle Teilnehmer eingeladen.

EMAS-Unternehmen, die national ausgezeichnet werden, qualifizieren sich gleichzeitig für eine Bewerbung bei den European Business Awards for the Environment (EBAE) in der Kategorie Management. Der nationale Wettbewerb "EMAS-Umweltmanagement" findet im jährlichen Wechsel mit den europäischen "EMAS-Awards" statt.

Ziel des Umweltmanagementsystems nach EMAS ist die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen in Betrieben mithilfe eines standardisierten Management-Systems. Zu EMAS und, darüber welche Schritte zur Umsetzung des Managementsystems auch in Ihrem Betrieb nötig sind, informieren wir Sie auf unserer Webseite.