Umweltpakt Bayern

 

Umweltkennzahlen in der Praxis

 

Ein Leitfaden zur Anwendung von Umweltkennzahlen in Umweltmanagementsystemen mit dem Schwerpunkt auf EMAS (2013)

Der neue Leitfaden hilft Unternehmen ihr Engagement im Umweltschutz mit Hilfe von Kennzahlen mess- und steuerbar zu machen und glaubwürdig über ihre Leistung zu berichten. Bei der Auswahl und Anwendung von Kennzahlen greift der Leitfaden auf die umfangreiche Erfahrung von Organisationen zurück, die am Umweltmanagementsystem EMAS teilnehmen.

Kernindikatoren in den sechs Schlüsselbereichen

Im Besonderen wird auf EMAS-Indikatoren eingegangen:

Schlüsselbereich Energieeffizienz
Jährlicher Gesamtenergieverbrauch (in MWh oder GJ)
Gesamtverbrauch an erneuerbaren Energien (Anteil der Energie aus erneuerbaren Energiequellen am jährlichen Gesamtverbrauch von Strom und Wärme)
Schlüsselbereich Materialeffizienz
Jährlicher Massenstrom der verschiedenen Einsatzmaterialien (in t)
Schlüsselbereich Wasser
Jährlicher Wasserverbrauch (in m3)
Schlüsselbereich Abfall
Jährliches Abfallaufkommen nach Abfallart (in t)
Gesamtes jährliches Aufkommen an gefährlichen Abfällen (in kg oder t)
Schlüsselbereich biologische Vielfalt
Flächenverbrauch (in m3 bebauter Fläche)

Schlüsselbereich Emissionen

Jährliche Gesamtemissionen von Treibhausgasen (mindestens die Emissionen an CO2, CH4, N2O, Hydrofluorkarbonat, Perfluorkarbonat und SF6, in Tonnen CO2–Äquivalent)
Jährliche Gesamtemissionen in die Luft (mindestens die Emissionen an SO2, NOX und PM, in kg oder t)

Herausgeber

BMU

Bestellinformationen

51 Seiten, kostenlos

Publikation zum Download

Umweltkennzahlen in der Praxis