Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Bundespreis Ecodesign 2021 verliehen

Quelle: IDZ

Der jährliche Ecodesign-Wettbewerb sucht Produkte, Services und Konzepte von hoher Gestaltungsqualität und ökologischer Glaubwürdigkeit. Die Gewinner des zehnten Bundespreises Ecodesigen stehen nun fest. Am 06. Dezember 2021 wurden die zehn Gewinner bei einer feierlichen Ehrung im Bundesumweltministerium bekanntgegeben. In der Kategorie Produkte wurden zwei bayerische Firmen ausgezeichnet.

Der Bundespreis Ecodesign

Der Bundespreis Ecodesign zeichnet seit 2012 jährlich innovative Produkte und Konzepte aus allen Bereichen aus, die sowohl ökologisch als auch ästhetisch herausragen. Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Bundesumweltamt (UBA) möchte mit dem Preis die Markteinführung und Diffusion ökologischer Produkte durch eine öffentlichkeitswirksame Auszeichnung herausragender Beispiele für Ecodesign unterstützen und Innovationen fördern. Die eingereichten Produkte und Konzepte werden anhand der wichtigsten Parameter für ökologisches Design entlang des Lebenszyklus überprüft.

Wettbewerb 2021 - Die Gewinner

Produkt
  • SCareTwice Shampoopulver – CareTwice UG (Firmensitz: Stuttgart, Baden-Württemberg)
  • Duschgel- & Handseifen-Pulver – Less Waste Club UG (Firmensitz: Kirchroth, Bayern)
  • Natürlicher Softshell – Hess Natur-Textilien GmbH & Co. KG (Firmensitz: Butzbach, Hessen)
  • NEO 3R 9,8 MM - EDELRID GmbH & Co. KG (Firmensitz: Isny, Baden-Württemberg)
  • VIOWALL Glasschaumkissen – Viol.Glass (Firmensitz: München, Bayern)
Service
  • RePack – Original RePack Oy (Firmensitz: Helsinki, Finnland)
Konzept
  • Null-Energie-Fachklassentrakt – LIEBEL/ARCHITEKTEN BDA (Firmensitz: Aalen, Baden-Württemberg), Transsolar Energietechnik GmbH (Firmensitz: Stuttgart, Baden-Württemberg),
    Stadt Aalen als Bauherr
Nachwuchs
  • Ein Pelzmantel und seine Folgen – Magdalena Keller (Hochschule Niederrhein, NRW)
  • MateriaLab – Florian Henschel (Bauhaus-Universität Weimar, Thüringen)
  • Platzhalter – Lasse Schlegel, David Schwarzfeld (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig,
    Niedersachsen)
Ab Februar 2021 präsentieren sich die Produkte und Konzepte der Preisträger und Nominierten in einer Wanderausstellung auf Messen und in Museen.

Wettbewerb 2022

Für den Bundespreis Ecodesign 2021 können Sie sich ab dem 24. Januar 2022 bewerben.