Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern - REZ

Onlinehandel, aber nachhaltig – Fünf Pilotunternehmen testen neue Handlungshilfe

Quelle: LfU, IZU

Fünf Pilotunternehmen sind unserem Aufruf gefolgt und haben sich bereit erklärt, den Prototyp der neuen IZU-Handlungshilfe zum umweltschonenden und klimaneutralen Onlinehandel zu testen. Nach einem gemeinsamen Auftakttermin geht es nun in die individuelle Erprobungsphase. Sie dürfen gespannt sein, denn die Erfahrungen und Praxistipps der Pilotunternehmen sind selbstverständlich Teil der neuen Handlungshilfe – die Veröffentlichung ist für Herbst 2022 geplant!

Webhosting, Produktbeschreibung, Verpackung, Versand und nicht zuletzt der Umgang mit Retouren – die geplante Handlungshilfe zum umweltschonenden und klimaneutralen Onlinehandel zeigt die Handlungsfelder eines nachhaltigen Onlinegeschäfts auf und nennt konkrete Maßnahmen. Alle vorgestellten Maßnahmen sind kompakt und gut bearbeitbar aufbereitet.

Auszug aus dem Maßnahmenkatalog:

  • Wie lassen sich Retouren reduzieren?
  • Welche Versandverpackungen sind umweltfreundlich?
  • Wie sind die Erfahrungen mit Mehrwegsystemen?
  • Wie werden Nachhaltigkeitssiegel integriert?
  • Wie funktioniert grünes Webhosting?
Fünf Pilotunternehmen werden den Prototyp der Handlungshilfe im Juni und Juli kritisch erproben und darin benannte Maßnahmen auf ihre Anwendbarkeit hin prüfen und ggfs. umsetzen. Außerdem berichten sie in konkreten Beispielen aus der Praxis.

Wir bedanken uns bei folgenden Unternehmen:

  • GO-Event! Eventagentur & Livekommunikation, Neusäß
  • Sebastian Apotheke, Bad Aibling
  • Sole Runner® Barfuss Schuhe, Diessen a. Ammersee
  • Sport Conrad, Penzberg
  • Musikhaus Thomann, Burgebrach
Während der gesamten Erprobungsphase werden die Pilotunternehmen von Sabine Büttner (konzeptkomfort) individuell betreut. Jens Hüttenberger unterstützt als Texter.

Die Handlungshilfe zum umweltschonenden und klimaneutralen Onlinehandel wird im Herbst 2022 auf dem Internetauftritt des IZU kostenfrei veröffentlicht.
Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen vom Umwelt- und Klimapakt Bayern.