Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

EEPR - Europäisches Energieprogramm zu Konjunkturbelebung 

Letzte Aktualisierung: 18.03.2021

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind einzelne oder mehrere gemeinsam handelnde Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und internationale Organisationen mit Zustimmung der betroffenen Mitgliedstaaten.

Verwendungszweck

Die Europäische Union fördert Maßnahmen im Energiebereich, die zur wirtschaftlichen Erholung, zur Sicherheit der Energieversorgung und zur Minderung von Treibhausgasemíssionen beitragen.
Gefördert werden Maßnahmen zur Investition in folgenden Bereichen:

  1. Gas- und Strominfrastrukturen
  2. Offshore-Windenergie
  3. Kohlenstoffabscheidung und -speicherung

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt auf der Grundlage von Aufforderungen(sogenannten "calls ") zur Einreichung von Vorschlägen, die von der Europäischen Kommission veröffentlicht werden.
Aktuelle Calls sind derzeit nicht verfügbar.

Art und Höhe der Förderung

Der Zuschuss für Gas- und Stromverbindungsleitungen sowie Offshore-Windenergie beträgt max. 50 % der förderfähigen Kosten. Bei Investitionen zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung werden max. 80 % der förderfähigen Kosten bezuschusst.

Hinweise

Das 2009 ins Leben gerufene Projekt des Europäischen Energieprogramms zur Konjunkturbelebung (EEPR) zur Finanzierung von 44 Gas- und Strominfrastrukturprojekten, 9 Offshore-Windprojekten und 6 CO2-Abscheidungs- und -Speicherprojekten wurde 2009 ins Leben gerufen, um wichtige Investitionen im Kontext der Wirtschaftskrise zu unterstützen und die Energiewende zu fördern.

Nach 7 Jahren Umsetzung erzielte EEPR 2018 gute Ergebnisse. 35 von 44 Projekten im Bereich der Gas- und Strominfrastruktur wurden abgeschlossen; 4 von 9 in den Offshore-Windprojekten sind in Betrieb, aber nur 1 in den CO2-Abscheidungs- und -Speicherprojekten. Die EEPR-Website wurde 2019 archiviert.

Im Rahmen des EEPR hat die Kommission auch den Europäischen Energieeffizienzfonds (EEE-F) ins Leben gerufen, der auf die Förderung eines nachhaltigen Energiemarktes und Klimaschutzes abzielt.

Weitere Informationen im Internet