Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

ELENA - European Local ENergy Assistance
Programm für Energieeffizienzinvestitionen

Letzte Aktualisierung: 18.03.2021

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind lokale und regionale öffentliche Behörden (lokale und regionale Gebietskörperschaften), andere öffentliche Einrichtungen (von Behörden gegründete Einrichtungen oder privatrechtliche Rechtspersonen, die zu über 50 % aus öffentlichen Mitteln finanziert werden) oder Gruppen solcher Einrichtungen, aus Ländern, die am Programm "Intelligente Energie- Europa II" teilnehmen.

Verwendungszweck

Die Entwicklung von Investitionsprojekten zur Verbesserung der Energieeffizienz und zum Einsatz erneuerbarer Energien wird in folgenden Bereichen unterstützt:

  • öffentliche und private Gebäude, einschließlich Sozialwohnungen, Straßen- und Verkehrsbeleuchtung
  • öffentlicher Nahverkehr, Förderung der Integration von erneuerbaren Energiequellen
  • lokale Infrastruktur und intelligente Stromnetze (Smart Grids), Infrastrukturen für Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Erzeugung von Energie aus Abfall/Biogaserzeugung

Antragstellung

Endbegünstigte (z.B. Kommunen) können einen ELENA Zuschuss nur durch teilnehmende Finanzintermediäre (z.B. KfW) oder teilnehmende Koordinierungsstellen beantragen. Der Antrag für einen Zuschuss geht immer mit einem Antrag auf Finanzierung des Investitionsprojektes einher.

Art und Höhe der Förderung

Abhängig von Art der Maßnahme:

  1. Projektentwicklungsdienste für Projekte auf dem Gebiet Energieeffizienz und erneuerbare Energie in Kommunen und Regionen, die für die EIB–European Local Energy Assistance (EIB-ELENA Fazilität) in Frage kommen. Förderung i. d. R. bis zu 90 % der förderfähigen Kosten. Die Gesamtinvestitionskosten müssen mind. 20 mal so hoch sein wie die förderfähigen Investitionskosten (Hebelfaktor 20).
  2. Pilotfazilität der KfW-Gruppe für Globaldarlehen für Energieeffizienz, Projektentwicklungsdienste und CO2-Gutschriften (KfW-ELENA-Fazilität). Förderung in Höhe von max. 90 % der förderfähigen Kosten. Der Hebelfaktor für die Zahlung des Zuschusses muss mind. 20 betragen.
  3. Projektentwicklungsdienst für den sozialen Wohnungsbau mit Hilfe der Entwicklungsbank des Europarats (CEB-ELENA-Fazilität). Die Förderung im Rahmen dieser ELENA Fazilität fokussiert sich auf die Entwicklung von Projekten des sozialen Wohnungsbaus. Die Höhe der Förderung beträgt max. 90 % der förderfähigen Kosten.

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

Europäische Investitionsbank

100, Boulevard Konrad Adenauer
2950 Luxemburg

Telefon +352 43 79 31 22
Fax +352 43 79 31 91