Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

Energiekonzepte und kommunale Energienutzungspläne
Programm des StMWi

Letzte Aktualisierung: 01.10.2021

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Bayern sowie kommunale Gebietskörperschaften und Träger kirchlicher oder anderer Einrichtungen im Freistaat Bayern.

Verwendungszweck

Die Förderung soll die Durchführung von Studien ermöglichen, auf deren Grundlage Investitionen getätigt werden können, die der Energieeinsparung, der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien sowie der Verbesserung der Energieeffizienz dienen.

Antragstellung

Der Freistaat Bayern hat den Projektträger ITZB mit der Abwicklung dieses Förderprogramms beauftragt: Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH, Innovations- und Technologiezentrum Bayern, (ITZB Nürnberg), Am Tullnaupark 8, 90403 Nürnberg, Hotline: 0800 0268724, Telefon 0911 20671-0, Telefax 0911 20671-792.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung wird auf Antrag in Form eines Zuschusses als Projektförderung im Weg der Anteilfinanzierung gewährt. Die Beihilfeintensität für die im Rahmen der Studie entstandenen zuwendungsfähigen Kosten beträgt

  • bis zu 50 % bei kommunalen Gebietskörperschaften und Trägern kirchlicher oder anderer Einrichtungen ohne wirtschaftliche Tätigkeit sowie bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gemäß Anhang I AGVO bzw. bis zu 40 % bei Unternehmen, die keine KMU gemäß Anhang I AGVO sind,
  • bis zu 70 % bei kommunalen Gebietskörperschaften für kommunale/regionale Energienutzungspläne. 
  • bis zu 70 % für die Umsetzungsbegleitung von kommunalen/regionalen Energienutzungsplänen.>/li>

Die Förderhöchstsumme bei Energieeinsparkonzepten beträgt 50.000 €., bei der Umsetzungsbegleitung 40.000 Euro.

Hinweise

  • Anträge auf Gewährung von Förderungen sind vor Vorhabensbeginn beim Projektträger einzureichen. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Projektträger wird empfohlen.

Mehrfachförderung

Eine Kumulierung mit Mitteln der Europäischen Union bzw. mit anderen Beihilfen ist ausgeschlossen.

Befristung

Die Richtlinie tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2019 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2021 außer Kraft.

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi)

Prinzregentenstraße 28
80538 München

Telefon +49 (0) 89-2162-0
Fax +49 (0) 89-2162-2760

Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH Abteilung ITZB

Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg

Telefon +49 911-20671-611
Fax +49 911-20671-650