Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

IKK / IKU Energetische Stadtsanierung - Quartiersversorgung
KfW-Programm (201, 202, 432)

Letzte Aktualisierung: 06.03.2015

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kommunale Gebietskörperschaften und rechtlich unselbständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften. Gemeindeverbände sind nach Einzelfallprüfung durch die KfW ebenfalls antragsberechtigt.

Verwendungszweck

Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz kommunaler Infrastruktur, insbesondere in Stadtquartieren. Es werden Neubau und Erweiterung und auch die Modernisierung gefördert.

Folgende Maßnahmen sind förderfähig:

  1. Quartiersbezogene Wärmeversorgung
  2. Energieeffiziente Wasserver- und Abwasserentsorgung
  3. Anlagen zur Kälteerzeugung bzw. -versorgung

im Quartier

Antragstellung

  • Die Kredite werden direkt bei der KfW-Niederlassung Berlin beantragt.
  • Die jeweilige Programmnummer ist anzugeben.

Art und Höhe der Förderung

Finanziert werden bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten, max. 50 Mio. € pro Vorhaben, mit verschiedenen Laufzeitvarianten. Die Auszahlung beträgt 100 %. Die Tilgung erfolgt nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre in gleichhohen vierteljährlichen Raten. Ein Tilgungszuschuss ab 01.12.2015 in Höhe von 5 % des Zusagebetrags ist möglich, wenn die technischen Mindestanforderungen eingehalten werden. Die aktuellen Konditionen finden Sie in auf der Internetseite der KfW. Bei Programmnummer 432 werden Zuschüsse gewährt.

Hinweise

Von der Finanzierung ausgeschlossen sind Kassenkredite sowie Umschuldungen bereits abgeschlossener und durchfinanzierter Vorhaben.

Mehrfachförderung

Mehrfachförderung ist bedingt möglich. Eine gleichzeitige Inanspruchnahme von folgenden Programmen ist nicht möglich:

  • anderen KfW-Programmen (KfW-Programm Erneuerbarer Energien, KfW-Programme Energieeffizient Sanieren und Energieeffizient Bauen)
  • Marktanreizprogramm des BMU
  • Förderprogramm der BAFA für hocheffiziente kleine Kraft-Wärme-Kopplung (Mini-KWK)
  • Wärmenetz- bzw. Wärmespeicherförderung nach § 7b KWKG, sofern weniger als 2 förderfähige Maßnahmen aus dem Bereich quartiersbezogene Wärmeversorgung durchgeführt werden

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

KfW

Palmengartenstraße 5 - 9
60325 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0) 69 74 31 - 0
Fax +49 (0) 69 74 31 - 29 44