Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern 2.0
Programm des StMWi

Letzte Aktualisierung: 11.11.2021

Antragsberechtigte

Anträge können natürliche und juristische Personen, einschließlich Kommunen stellen.

Verwendungszweck

Die Förderung umfasst neben der Beschaffung und Errichtung, der Ersatzbeschaffung und Modernisierung auch den Netzanschluss von Ladeinfrastruktur.

Voraussetzungen für eine Förderung ist, dass

  • die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind,
  • der Betrieb der Ladesäulen mit aus erneuerbaren Energien erzeugtem Strom erfolgt,
  • die Mindestbetriebsdauer auf sechs Jahre angelegt ist,
  • die Vorgaben der Ladesäulenverordnung erfüllt werden.

Antragstellung

Bei der Bayern Innovativ GmbH wurde eine Kompetenzstelle eMobilität geschaffen, um das Förderprogramm Ladeinfrastruktur zu betreuen und abzuwickeln und als zentraler Ansprechpartner insbesondere Kommunen zu beraten.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss als Anteilfinanzierung. Die zur Verfügung stehenden Fördermittel werden im Wege von Förderaufrufen vergeben. Die Erstattung der Förderung erfolgt nach Inbetriebnahme der Ladepunkte auf Basis eines eingereichten Verwendungsnachweises.

Hinweise

Die Umsetzung der Fördermaßnahme erfolgt über entsprechende Aufrufe, gegebenenfalls mit weiteren inhaltlichen Anforderungen. In der Regel erfolgt ein Aufruf pro Jahr.

Der 1. Förderaufruf nach dieser Richtlinie gilt vom 01. November 2021 bis zum 31. Dezember 2021. 

Befristung

Das Förderprogramm tritt am 1. November 2021 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2024 außer Kraft.

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

Bayern Innovativ Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg

Telefon +49 800 0268724
Fax +49 911-20671-792