Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

ERP-Gründerkredit und Startfonds
KfW-Programme (058, 073)

Letzte Aktualisierung: 17.11.2016

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kleine Technologieunternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Betriebssitz in Deutschland. Das Unternehmen muss die EU-Definition für kleine Unternehmen erfüllen, d.h. weniger als 50 Personen beschäftigen, einen Jahresumsatz und eine Bilanzsumme von max. 10 Mio. € aufweisen und das Unabhängigkeitskriterium erfüllen.

Verwendungszweck

Die KfW beteiligt sich im Rahmen des ERP-Startfonds an innovativen kleinen Technologieunternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die Beteiligung dient der Deckung des Finanzierungsbedarfs für die Entwicklung und Markteinführung neuer oder wesentlich verbesserter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Antragstellung

Anträge sind auf den Vordrucken der KfW zusammen an die KfW zu richten.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als Beteiligung, die Beteiligungsform der KfW richtet sich vorrangig nach der Beteiligungsform und Art des Kredites (Gründerkredit etc.).

Hinweise

Folgende Bedingungen muss das Technologieunternehmen erfüllen:

  • Entwicklung neuer oder wesentlich verbesserter Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen und / oder deren Markteinführung.
  • Der innovative Kern wird im Unternehmen selbst entwickelt.
  • Die neu entwickelten Produkte (Verfahren / Dienstleistungen) unterscheiden sich in den wesentlichen Funktionen von den bisherigen Produkten (bzw. Verfahren / Dienstleistungen) des Unternehmens und basieren auf eigener FuE.
  • Das Technologieunternehmen darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als fünf Jahre sein.

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

KfW

Palmengartenstraße 5 - 9
60325 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0) 69 74 31 - 0
Fax +49 (0) 69 74 31 - 29 44