Förderfibel Umweltschutz und Energie

Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Förderfibel Umweltschutz und Energie

Akutkredit (AKO)
LfA-Programm

Letzte Aktualisierung: 29.04.2021

Antragsberechtigte

Mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Antragsberechtigt sind auch nicht gewerblich betriebene Kur- und Rehabilitationseinrichtungen.

Verwendungszweck

Erhaltung von Arbeitsplätzen bei Betrieben die in Liquiditäts- und Rentabilitätsschwierigkeiten geraten sind.

  • Finanzierbar sind Umschuldungen
  • Betriebsmittel zur Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit
  • Investitionen zur Anpassung an geänderte Umfeldbedingungen.

Antragstellung

Die Anträge sind bei der Hausbank einzureichen. Die Antragstellung erfolgt mit dem Vordruck 100. Darüberhinaus ist der Vordruck 120 (Erklärung zum Antrag auf Gewährung eines Darlehens/ einer Bürgschaft bei De-minimis-Beihilfen) einzureichen.

Art und Höhe der Förderung

Der Darlehenshöchstbetrag beträgt für alle Laufzeittypen 2.000.000 €. Die Darlehen werden als sogenannte De-minimis-Beihilfen im Sinn der von der EU-Kommission aufgestellten Kriterien gewährt. Für den Letztkreditnehmer ergeben sich je nach Laufzeit unterschiedliche effektive Zinssätze. Die förderfähigen Maßnahmen können zu 100 % finanziert werden.

Hinweise

Akzeptierbare Gründe für eine Konsolidierung können sein:

  • schwache Branchenkonjunktur
  • Forderungsausfälle
  • Verlust eines Hauptabnehmers
  • Anlaufverluste
  • kurrzfristige Finanzierung von Investitionen
  • unzureichende Rentabilität wegen Managementfehlern

Aufgrund des immensen Konjuktureinbruchs in vielen Teilen der Wirtschaft wird - befristet auf zwei Jahre - bei kleineren Förderfällen mit einem Darlehensbetrag von bis zu 100.000 € auf eine detaillierte Darstellung der akzeptierbaren Gründe für notwendige Liquiditätsmaßnahmen verzichtet.

Mehrfachförderung

Das Programm kann mit allen zinsverbilligten Darlehensprogrammen, soweit sie von der EU-Kommission genehmigt sind sowie mit den Eigenmittelprogrammen der LfA und der KfW Bankengruppe kumuliert werden. Eine Kombination mit anderen De-minimis-Programmen ist möglich, solange der Schwellenwert von 100.000,-- € nicht überschritten wird.

Dieses Förderprogramm kann mit folgenden Programmen kumuliert werden:

Weitere Informationen im Internet

Kontaktadressen

LfA Förderbank Bayern (LfA)

Königinstraße 17
80539 München

Telefon +49(0) 89 2124 1000
Fax +49(0) 89 2124 2216