Umweltpakt Bayern

 

Wie Unternehmen ihr Naturkapital ökonomisch erfassen

 

Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen (2014) - Hartmann, Tobias

Die Studie

Die Publikation des Global Nature Fund (GNF) wurde im Rahmen des Projektes "Ökonomische Bewertung von Naturkapital aus unternehmerischer Perspektive – Ein Instrument zur Internalisierung betrieblicher Umweltauswirkungen" erstellt. Das Umweltbundesamt (UBA) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) fördern das Vorhaben.

Die Studie soll Unternehmen über die Erfassung von Naturkapiatal im Betrieb informieren. Dabei werden der aktuelle Stand der Diskussion, existierende Ansätze und Methoden sowie Fallbeispiele zur Erfassung von Naturkapital präsentiert. Die Beispiele aus der Praxis enthalten Interviews mit Unternehmen wie beispielsweise Puma oder der Otto Group. Beide erfassen ihr Naturkapital bereits mit einer ökologischen Gewinn- und Verlustrechnung bzw. einem ökologischen Fußabdruck.

Auch Anregungen für Unternehmen, die ihr eigenes Konzept zur Erfassung des Naturkapitals realisieren wollen, sind in der Publikation enthalten. Dabei wird langfristig ein robustes und allgemein anwendbares Rahmenwerk zur wirtschaftlichen Naturkapitalbewertung angestrebt.

Schließlich bietet die Studie Vorschläge zur Verbesserung bestehender Methoden sowie Empfehlungen für die Politik zur Schaffung von Anreizen für Unternehmen, die Bewertung ihres Naturkapitals vorzunehmen.

Inhalt

Die Studie greift die folgenden Themen auf:
  • Naturkapital und die ökonomische Bewertung
  • Verbindung zu existierenden Buchhaltungsvorgaben und -gesetzen
  • Verbindung zur Unternehmensberichterstattung
  • Bewertung von Naturkapital in der Praxis – Unternehmensbeispiele
  • Empfehlungen an Unternehmen und die Politik

Herausgeber

Global Nature Fund (GNF) Internationale Stiftung für Umwelt und Natur

Bestellinformationen

63 Seiten, kostenlos

Publikation zum Download

Wie Unternehmen ihr Naturkapital ökonomisch erfassen