Umweltpakt Bayern

Instrumente zur Förderung und Effizienzsteigerung

Entscheidungsträgern und Mitarbeitern interessierter Unternehmen stehen für die Umsetzung ressourceneffizienter Maßnahmen verschiedene Arbeitsmittel und Angebote zur Verfügung.

Im Folgenden werden konkrete Instrumente und Anbieter von Serviceleistungen vorgestellt, die insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen ansprechen.

Eco Management and Audit Scheme (EMAS) – Freiwilliges Umweltmanagementsystem

Erläuterung:

Unternehmen, die bei der freiwilligen EMAS Zertifizierung mitmachen wollen, müssen eine Umweltprüfung ablegen, ein wirksames Umweltmanagement einführen und eine Umwelterklärung erstellen. Die bayerischen Industrie- und Handelskammern bieten hierzu weitere Informationen und Beratung an.


EDIT Value Tool – Ermittlung von Maßnahmen für mehr Ressourceneffizienz für produzierende Unternehmen

Erläuterung:

Das "EDIT Value Tool" des Europäischen Projektes PRESOURCE, mit dem kleine und mittlere produzierende Unternehmen die besten Maßnahmen für mehr Ressourceneffizienz im eigenen Hause ermitteln können, wird in Deutschland vom Umweltbundesamt betreut. Mit diesem Instrument lassen sich nicht nur Produktion und Prozesse eines Betriebes im Hinblick auf Ressourceneffizienz beurteilen, sondern auch die potentiellen Einsparungen durch eine angepasste Geschäftsstrategie und Management und deren Umsetzung durch Entscheidungsträger.


Europäischer Effizienzcheck – Selbstanalysetool zur Optimierung von Unternehmensabläufen

Erläuterung:

Der Europäische Effizienzcheck ist ein Selbstanalysetool für Unternehmen zur Optimierung von Unternehmensabläufen durch eine Steigerung der Ressourceneffizienz. Eine weitere Unterstützung bietet das VDI Zentrum für Ressourceneffizienz auf deutscher Seite dazu an.

Eine deutsche Version des Tools wurde erst kürzlich fertiggestellt und befindet sich nun in der Testphase.


IZU Online Tool Nachhaltigkeitsmanagement – Weiterentwicklung vom Umweltmanagement zum Nachhaltigkeitsmanagement

Erläuterung:

Das Infozentrum UmweltWirtschaft bietet mit seinem Online-Tool zum Nachhaltigkeitsmanagement Informationen und Beispiele, wie vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen Ihr bestehendes Umweltmanagementsystem in Richtung Nachhaltigkeitsmanagement weiterentwickeln können. Dafür stehen Checklisten, ein Leitfaden sowie Praxisbeispiele zur Verfügung.


StMUV: Stoffflussmanagement (SFM) in kleineren und mittleren Unternehmen

Erläuterung:

Speziell für kleinere und mittlere Unternehmen bietet das STMUV ein einfaches Instrument zur praktischen Einführung eines Stoffflussmanagement (SFM) an. Anhand von Beispielen aus der betrieblichen Praxis kann der Mehrwert des SFM erfahren werden und mittels eines einfach zu bedienenden EDV-Tools mit ausführlicher Anleitung ein leichter Zugang zur praktischen Einführung des SFM im eigenen Betrieb erfolgen.


VDI ZRE Kostenrechner – Identifizierung von Ressourceneffizienzpotentialen

Erläuterung:

Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz hat verschiedene Arbeitsmittel für mehr Ressourceneffizienz in Unternehmen entwickelt. Insbesondere kleinere und mittlere Betriebe können mithilfe der Instrumente ihre Potentiale ermitteln. Der Kostenrechner ermöglicht eine Analyse der Kostenstruktur und der Material- und Energieflüsse im Betrieb und kann somit zur Identifizierung von Ressourceneffizienzpotentialen verwendet werden. Der Rechner bietet dem Anwender zudem eine Unterstützung bei Investitionsentscheidungen.


VDI ZRE Ressourcenchecks – Checklisten zur Steigerung der Effizienz betrieblicher Prozesse

Erläuterung:

Mit dem Instrument der Ressourcenchecks bietet das VDI Zentrum für Ressourceneffizienz modular aufgebaute, strukturierte Checklisten, die Unternehmen bei der Steigerung der Effizienz betrieblicher Prozesse unterstützen bzw. den Ressourcenverbrauch von Gebäuden reduzieren. Die Checks sind gegliedert in einen Fragebogen und eine Detailauswertung, in der Maßnahmen, Werkzeuge und Methoden vorgestellt werden.