Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern - REZ

Unternehmensbeispiele

Ressourceneffizientes Wirtschaften spart nicht nur Rohstoffe und Materialien ein, sondern reduziert auch die Kosten im Unternehmen und schont die Umwelt. Einige bayerische Betriebe gehen mit gutem Beispiel voran und haben verschiedene Maßnahmen bereits umgesetzt. Das REZ präsentiert im Folgenden drei Unternehmensbeispiele und deren Maßnahmen zur Ressourceneffizienz aus den Branchen Elektrotechnik und Elektroindustrie, Schreibgerätehersteller und Maschinenbau.

BMK - Reparieren statt Entsorgen. Ressourcenschonung durch Reparatur von elektronischen Baugruppen.

Die kontinuierlich ansteigende Nachfrage nach einem kompletten Lifecycle-Management im Sinne von "Rework und Repair" war ausschlaggebend für die Ausgründung der BMK electronic services GmbH vom Mutterkonzern. Sie arbeitet frei nach dem Prinzip: Umbauen statt neu produzieren. Dies fördert die Ressourcenschonung im industriellen Umfeld.

STABILO - Qualitätsanspruch erfüllt. Recyclinganteil erhöht.

Die Verfügbarkeit von recycelten Wertstoffen in hoher Qualität ermutigte die Stabilo International GmbH zur Entwicklung des "GREENpoint", einem "Cradle-to-Cradle-zertifizierten" Stift. Der Anspruch dabei: Gleichbleibende Qualität für den Kunden.

MULTIVAC - Geschickt verpackt. Viel gespart.

Die Firma MULTIVAC hat das Projekt e-concept™ ins Leben gerufen, um den Packstoffverbrauch zu reduzieren. Hierbei wird der Produktionsprozess von Verpackungslösungen, zum Beispiel bei Tiefziehverpackungsmaschinen, dahingehend optimiert, dass der Kunde weniger Verpackungsmaterial einsetzen muss.