Umweltpakt Bayern

 

Einsatz insektenfreundlicher Beleuchtungsanlagen

Letzte Aktualisierung: 14.08.2015, Quelle: LfU, BfN

Problematik: Lichtverschmutzung

Künstliche Außenbeleuchtungen sind von unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob als unverzichtbarer Sicherheitsgarant wie Straßenlaternen oder zu rein ästhetisch-dekorativen Zwecken wie Leuchtreklamen, Skybeamern, allnächtlich beleuchteten Kirchen oder Sportstätten. Die Nacht wird buchstäblich zum Tage gemacht.

Das Licht dieser Beleuchtungsanlagen wird dabei nach allen Richtungen reflektiert und gestreut, so dass besonders in Ballungsräumen regelrechte "Lichtglocken" entstehen. Auf Satellitenbildern sind Städte als hell erleuchtete Flächen erkennbar.

Das Szenario ist jedem nächtlichen Spaziergänger bekannt: Dutzende von Insekten umschwirren eine Straßenlaterne. Doch diese alltägliche Situation birgt für die Nachtschwärmer tödliche Risiken:

Angezogen durch das künstliche Licht und in ihrer Orientierung fehlgeleitet, werden sie durch den Aufprall, die starke Hitzeentwicklung oder den Energieverlust beim Umkreisen der Lichtquelle getötet.

Lösung: Insektenfreundliche Beleuchtungsanlagen

Durch den Einsatz neuartiger Lampentypen, wie LED, können Sie dieses Risiko minimieren und Stromkosten einsparen.
Zur Außenbeleuchtung sind LED generell besser geeignet, da sie bei niedrigen Temperaturen effizienter sind. Zudem enthält ihr Spektrum keinen UV-Anteil. Insekten werden durch solche Lichtquellen weniger angezogen, da sie vor allem ultraviolettes und blaues Licht sehen.
Weiterhin sollten die Masthöhen nicht zu hoch gewählt werden, um die Wirkung des Lichts in die Umgebung zu minimieren (Anziehung von Insekten).

Lösung: Niedrige Pollerleuchten und Wegeleuchten

Mit einer Masthöhe von 80 bis 90 cm sind Beleuchtungen meist hoch genug, um einen Weg ausreichend zu erhellen. Angrenzenden Grünflächen, Hecken und Bäume bleiben nachts dunkel und können so als Ruhezonen für Insekten, Vögel oder Igel dienen.

Lösung: Bewegungsmelder

Bewegungsmelder sind für den Außenbereich von Produktionsgebäuden und Lagerhallen geeignet. Wenn Sie die Lichtemissionen auf dem Gelände noch stärker reduzieren wollen, verwenden Sie diese auch für die Wegebeleuchtung.