Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Aktualisierte Empfehlung zur Methode des ökologischen Fußabdrucks der EU Kommission

Quelle: EU Kommission

Am 16.12.2021 hat die Europäische Kommission eine aktualisierte Empfehlung zur Anwendung der Methode des ökologischen Fußabdrucks für Produkte und Organisationen veröffentlicht. Die neue Empfehlung soll den Unternehmen bei der Berechnung ihrer Umweltleistung auf Basis zuverlässiger, überprüfbarer Informationen helfen und eine Vergleichbarkeit ermöglichen.

Ein Unternehmen, welches seine Produkte als umweltfreundlich und nachhaltig vermarkten möchte, kann zur Berechnung des ökologischen Fußabdrucks auf ein breites Angebot an Methoden und Initiativen zurückgreifen. Die Abschätzung über die Lebenszyklusanalyse sollte jedoch auf aktuellen Daten und auf zuverlässigen Methoden basieren, um die Performance der Umweltleistungen wirklich zu steigern.

Die EU Kommission hat daher ihre Empfehlung vom 09.04.2013 für die Anwendung gemeinsamer Methoden und Offenlegung der Umweltleistung von Produkten und Organisationen Ende 2021 novelliert. Die neue Empfehlung soll den Unternehmen bei der Berechnung ihrer Umweltleistung auf Basis zuverlässiger, überprüfbarer Informationen helfen und eine Vergleichbarkeit ermöglichen.

Die Methode zum ökologischen Fußabdruck deckt 16 Umweltauswirkungen ab, insbesondere auch den Klimawandel und Auswirkungen auf Wasser, Luft, Ressourcen, Landnutzung und Toxizität. Grundlage ist eine Lebenszyklusanalyse. Neben Änderungen bei der Modellierung und Anforderungen an Daten sowie der Datenqualität werden Regeln für die Kategorisierung und Sektorenbildung festgelegt. Die Empfehlung trägt den Zielen der EU in Bezug auf den Grünen Deal und der Kreislaufwirtschaft Rechnung.