Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Gibt es Ressourceneinsparpotenziale im bayerischen Handwerk?

online - Veranstalter: LfU/REZ

Die REZ-Studie „Ressourceneffizienz im Bayerischen Handwerk – Ergebnisse einer Potenzialanalyse“ wird am 17. Februar 2022 online vorgestellt. Mit dabei ist die Handwerkskammer Schwaben, die einen Einblick gibt, wie Betriebe sich Unterstützung holen können.

Das Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern hat vor Kurzem eine neue Studie mit dem Titel „Ressourceneffizienz im Bayerischen Handwerk – Ergebnisse einer Potenzialanalyse“ veröffentlicht. In einer einstündigen kostenfreien Online-Veranstaltung werden die Ergebnisse der Studie sowie Unterstützungsmöglichkeiten der Handwerkskammern vorgestellt.

Übergeordnetes Ziel der Studie ist es, den Status Quo des Ressourceneffizienzpotenzials im bayerischen Handwerk aufzudecken.
Die wichtigsten Fragestellungen der Studie sind:

  • Spielt das Thema Ressourceneffizienz im bayerischen Handwerk eine zentrale Rolle? Wenn ja, in welchem Gewerk?
  • Lassen sich betriebsübergreifende Ansatzpunkte zur Steigerung der Ressourceneffizienz identifizieren?
  • Wie können Potenziale gehoben werden?
Zur Beantwortung der Fragen wurden folgende acht Gewerke genauer betrachtet: Bäcker, Dachdecker, Feinwerkmechaniker, Installateure und Heizungsbauer, Maurer und Betonbauer, Metallbauer, Schreiner, Zimmerer.

Programm:
10:30 – 11:05 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Studie
Bayerisches Landesamt für Umwelt, Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern (REZ)
11:05 – 11:15 Uhr Unterstützung und Aktuelles aus der HWK (Arbeitstitel)
Melanie Martin, Handwerkskammer für Schwaben
11:15 – 11:30 Uhr Fragen und Diskussion

Die Veranstaltung findet digital mit Webex statt und ist kostenfrei.
Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung einen Tag vor Veranstaltungsbeginn die Einwahldaten per E-Mail zugeschickt.

Termin: 17. Februar 2022, 10:30 - 11:30 Uhr

Weiterführende Informationen

Links