Umweltpakt Bayern

 

Neue Arbeitshilfe zur Umsetzung der EMAS Novelle 2017

Letzte Aktualisierung: 23.10.2017, Quelle: UGA

Am 18. September 2017 trat die Änderungsverordnung (EU) 2017/1505 in Kraft. Es wurden die Anhänge I bis III der EMAS-Verordnung (EG) 1221/2009 angepasst. Die Broschüre veranschaulicht die wesentlichen Änderungen und bietet Hilfestellungen für EMAS-Organisationen.

Fünf wesentliche Änderungen der EMAS-Verordnung stellt die Broschüre in kurzen Kapiteln vor und gibt anhand von Beispielen und Grafiken Anregungen für die Umsetzung. Die fünf Änderungen betreffen:

  • Bestimmung des organisatorischen Kontextes
  • Erfassung der interessierten Parteien und Bestimmung ihrer Erfordernisse und Erwartungen
  • Betrachtung des Lebenswegs der Produkte und Dienstleistungen
  • Bestimmung von Risiken und Chancen
  • Stärkere Integration des Umweltmanagements in Führungsstrukturen und Geschäftsprozesse

Eine zweite aktualisierte Fassung der Broschüre ist nach der noch ausstehenden Veröffentlichung des aktualisierten Nutzerhandbuchs und Anhang IV der EMAS-Verordnung durch die Europäische Kommission geplant. Weitere Hilfestellungen in Form einer Checkliste und Umsetzungsbeispiele werden zeitnah auf www.emas.de veröffentlicht.