Umweltpakt Bayern

 

Eine Formel für nachhaltigen Erfolg? – Eine neue Studie weist Unternehmen den Weg

Letzte Aktualisierung: 14.07.2020, Quelle: UGA

In einer Studie des Umweltgutachterausschusses (UGA) werden zwei Instrumente für nachhaltige Unternehmensführung und Unternehmensberichterstattung – Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) und Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK) verglichen. Die Ergebnisse belegen, dass eine Kombination beider Systeme Synergien schafft und den Unternehmen einen strategischen Mehrwert bieten.

Mit EMAS und dem DNK gelangen Unternehmen zu einem integrierten Nachhaltigkeitsmanagement.
Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Unternehmen, die sich um eine nachhaltige Produktion und Dienstleistungserbringung, menschenwürdige Arbeit, Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz und saubere Energie bemühen – also nachhaltig wirtschaften wollen –, mit der Kombination von beiden Systemen sehr gut aufgestellt sind und Doppelarbeit sparen können.

Zu den Begleitinformationen der Studie gehört eine Exceltabelle die die Anforderungen nach EMAS und DNK vergleicht. Diese Tabelle finden Sie auf der Seite des Umweltgutachterausschusses zur Studie. Die Tabelle zeigt, wie EMAS für die Erfassung und Berichterstattung aller Aspekte von Nachhaltigkeit genutzt werden kann und sehr gut, über den Umweltbezug hinaus, gesellschaftliche Themen wie Arbeitnehmer- und Menschenrechte systematisch und inhaltlich steuert. Die Berichtskriterien des DNK erweitern das eigene Umweltmanagementsystem nach EMAS zu einem umfassenden Nachhaltigkeitsmanagement.