Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

EU- Verordnung zu Konfliktmineralien – Änderungen zum Jahreswechsel

Quelle: EU; DEKSOR, DIHK

Sogenannte Konfliktmineralien (Tantal, Zinn, Wolfram, und deren Erze sowie Gold) gelten bereits seit langem als kritische Importgüter, da sie häufig aus Regionen mit sehr hohem Potential für bewaffnete Konflikte, Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden kommen.

Die EU hat daher 2017 eine Importverordnung für diese Materialien erlassen. Auch international gibt es weitere Verordnungen mit einem ähnlichen Ziel, z.B. den Dodd-Frank-Act in den USA, der für alle US-börsennotierten Unternehmen verpflichtend ist.

Nach einer Übergangsphase tritt die Verordnung zum Jahreswechsel de facto in Kraft. EU-Importeure von Konfliktrohstoffen müssen daher nun die verbindlichen Regelungen bei der Erfüllung ihrer Sorgfaltspflicht in der Lieferkette nachweisen.

Mehr Informationen und Hilfen zur Unterstützung bei der Umsetzung finden Sie anbei.