Umweltpakt Bayern

 

Kampagne „Schau auf die Rohre“

Letzte Aktualisierung: 03.07.2018, Quelle: LfU

Bay­erns Trinkwasserver­sorg­er und Abwasser­entsorg­er real­isieren – meist abseits der Wahrnehmung der Öffentlichkeit — viele Maß­nah­men, um diese wichtige Infra­struk­tur zu pfle­gen, zu erhal­ten und nach­haltig zu mod­ernisieren. Im Rah­men der Ini­tia­tive ​„Schau auf die Rohre“ wer­den diese Maß­nah­men und Pos­i­tivbeispiele vor den Vorhang geholt.

Schauen wir gemeinsam auf Bayerns Trinkwasser- und Abwassernetze!

Aus dem Wasser­hahn kommt frisches Trinkwass­er. Mit der Toi­let­ten­spülung schick­en wir das Abwass­er auf seinen Weg. Dahin­ter steck­en nicht nur aufwendi­ge Leitungssys­teme, son­dern auch großes Engage­ment und fundiertes Fach­wis­sen bei Gemein­den, Städten und wasser­wirtschaftlichen Betrieben.

Von den rund 215.000 Kilometern öffentlicher Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen in Bayern müssen 10 bis 15 % in den kommenden Jahren saniert und erneuert werden. Mit „Schau auf die Rohre“ wird gezeigt, was getan werden muss, damit diese wertvolle Infrastruktur auch zukünftig für Bayerns Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht und bezahlbar bleibt.

Neben Hinweisen auf Informationsveranstaltungen und Aktionen stehen auch Materialien zum Download bereit bzw. können bestellt werden.
Sie und Ihr Unternehmen laden wir herzlich ein, sich zu informieren oder die Kampagne als Projektpartner zu unterstützen.

Weiterführende Informationen

Links