Umweltpakt Bayern

Logo Umweltpakt Bayern - Über uns
Infozentrum UmweltWirtschaft - IZU
 

Förderwettbewerb Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft

Quelle: BMWi, BAFA, KfW

In der siebzehnten Runde des „Förderwettbewerbs Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz können Unternehmen, egal welcher Branche und Größe, vom 01. Dezember 2022 bis zum 28. Februar 2023 ihre geplanten Projekte einreichen. Aufgrund der hohen Nachfrage kann die aktuelle Förderrunde auch vorzeitig geschlossen werden!

Förderwettbewerb Energieeffizienz

Der "Förderwettbewerb Energieeffizienz" fördert seit 15. April 2019 investive Maßnahmen, bei denen Unternehmen in neue hocheffiziente Technologien investieren sowie den Anteil der erneuerbaren Energien zur Bereitstellung von Prozesswärme ausbauen, die sich ohne Förderung erst nach einem Zeitraum von mindestens vier Jahren (energiekostenbezogene Amortisationszeit) rechnen würden. In der 12. Wettbewerbsrunde wurde die maximale Förderquote von 50 Prozent auf 60 Prozent angehoben und das Rundenbudget deutlich erhöht. Nach der Novellierung der Förderrichtlinie sind auch Förderungen von Ressourceneinsparungen möglich. Auch in der 17. Wettbewerbsrunde sind Förderungen bis zu 60 Prozent möglich.

Förderfähige Maßnahmen sind zum Beispiel:

  • Prozess- und Verfahrensumstellungen auf energie- und ressourceneffiziente Technologien
  • Energetische Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen
  • Maßnahmen zur Steigerung der Strom- oder Wärmeeffizienz
  • Verstromung von Abwärme oder außerbetriebliche Abwärmenutzung
  • Optimierungen an Anlagen zur Wärmeversorgung, Kühlung und Belüftung, sofern diese eindeutig und überwiegend zum Einsatz bei Prozessen der Herstellung, Weiterverarbeitung oder Veredelung von Produkten kommen
  • Einsatz von Technologien zur/und Optimierung von Wärme- oder Kältespeicherung für eine energieeffiziente Bereitstellung von Prozesswärme oder -kälte
  • Wechsel auf CO2-ärmere Ressourcen oder Wärme- oder Kältespeicherung zur Reduktion oder Vermeidung von Energie- und Ressourcenverlusten im Produktionsprozess Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien
  • Erwerb und Installation von Sensorik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
Sie können Ihre geplanten Energieeffizienzprojekte kontinuierlich beim Projektträger VDI/VDE-IT einreichen.

Fördereffizienz-Rechner

Sie möchten wissen, welche Fördereffizienz Ihr Projekt aufweist und ob Ihr Vorhaben eine energiebezogene Amortisationszeit von mindestens vier Jahren erfüllt?
Mit dem Fördereffizienz-Rechner können vor der Teilnahme am Wettbewerb selbst errechnen, wie viel Förderung Sie für Ihr Projekt bekommen können und ob Ihr Projekt die Fördervoraussetzungen erfüllt.

Webinare des Projektträgers

Der Projektträger VDI/VDE-IT informiert Sie in kostenlosen einstündigen Webinaren zum Förderwettbewerb und den Transformationskonzepten.
  • Förderwettbewerb Energie- und Ressourceneffizienz:
    Freitag, den 16. Dezember 2022
  • Freitag, den 10. Februar 2023
    Freitag, den 10. März 2023
    Freitag, den 14. April 2023

  • Transformationskonzepte:
    Freitag, den 27. Januar 2023
    Freitag, den 24. Februar 2023
    Freitag, den 24. März 2023
    Freitag, den 28. April 2023
Weiterführende Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Neue Förderrunde

Ist ein Antrag in einer Wettbewerbsrunde nicht erfolgreich, so kann dieser in einer der kommenden Runden erneut eingereicht werden. Die Stichtagsfrist gilt nicht als Ausschlussfrist. Eingehende Anträge nach einem Stichtag werden bei der folgenden Wettbewerbsrunde berücksichtigt.