Umweltpakt Bayern

 

Firmenliste natürliche Kältemitteltechnologien

Letzte Aktualisierung: 29.08.2017, Quelle: LfU

Durch die F-Gase Verordnung der EU soll die Nutzung von klimaschädlichen F-Gasen (FKW) in Kälte- und Klimaanlagen deutlich verringert werden. Natürliche Kältemitteltechnologien werden zunehmend nicht nur in der Gewerbekälte, sondern auch für Industrieprozesse und Gebäudeklimatisierung eingesetzt.
In unserer "Firmenliste natürliche Kältemitteltechnologien" haben wir
Beratungs- oder Planungsfirmen für die Planung und Umsetzung von natürlichen Kältemitteltechnologien zusammengestellt.

Die F-Gase Verordnung der EU (Nr. (EU) 517/2014) hat den Impuls in Richtung natürliche Kältemitteltechnologien gesetzt, indem die FKW-Mengen bis zum Jahr 2030 Schritt für Schritt stetig weiter begrenzt werden (Phase-Down).


Auf internationaler Ebene gibt es das „HFC-Amendment“, eine Ergänzung zum Montrealer Protokoll, wonach Industrieländer ab 2019 und erste Nicht-Industrieländer ab 2024 verpflichtet sind FKWs zu reduzieren. Weitere Nicht-Industriestaaten sollen ab 2028 ebenfalls ihre FKW- Mengen reduzieren. Langfristig ist eine deutliche Verringerung der FKW-Nutzung in Kälte- und Klimaanlagen vorhergesehen. Natürliche Kältemitteltechnologien werden zunehmend nicht nur in der Gewerbekälte, sondern auch für Industrieprozesse und Gebäudeklimatisierung eingesetzt.


In Bayern informiert das Projekt "F-Gase Reduktion" am Landesamt für Umwelt über gute Praxis-Beispiele.
Damit soll über die Vorteile der natürlichen und nachhaltigen Kältemitteltechnologien informiert, der Einsatz dieser Technologie unterstützt und der Austausch zwischen Anwendern, Planern und Herstellern gefördert werden. Ein Teil des Projekts ist mit einer Kooperation zur F-Gase Reduktion mit dem Umweltministerium in Israel verbunden.


In der Liste "Firmenliste natürliche Kältemitteltechnologien" sind Firmen zusammengestellt, die bei der Erstellung von Anlagen mit natürlichen und nachhaltigen Kältemitteltechnologien beraten, solche Anlagen planen, installieren und überwachen, sowie Komponenten dazu liefern. Diese Liste soll Entscheidungsträger unterstützen, die nach Beratungs- oder Planungsfirmen für die Planung und Umsetzung von natürlichen Kältemitteltechnologien suchen.



Diese Liste dient als Information für alle Interessierten, wird laufend ergänzt und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Falls Ihre Firma noch nicht aufgelistet ist, können Sie sich gerne eintragen lassen. (E-Mail bitte an elisabeth.dusik@lfu.bayern.de)

Weiterführende Informationen

Links