Umweltpakt Bayern

 

Förderung von Klimamanager/-innen für Kliniken

Letzte Aktualisierung: 10.05.2019, Quelle: Bund e. V.

Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert die Qualifizierung von Klimamanagern in Krankenhäusern und Reha-Kliniken. Im Rahmen des Projekts "KLIK green" erhalten im Projektzeitraum 01. Mai 2019 bis 30. April 2022 insgesamt 250 Kliniken und Reha-Einrichtungen Unterstützung für ihr Engagement für den Klimaschutz. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Das Vorgängerprojekt (2014 - 2016) war ein Erfolg für die Umwelt und hat den 50 teilnehmenden Kliniken ca. 9 Millionen Euro Betriebskosten und 34.500 Tonnen CO2 eingespart.

Das Folgeprojekt, an dem nun viel mehr Krankenhäuser teilnehmen können, baut auf diese Erfolge und Erfahrungen auf. Von der Förderung können nun auch deutlich mehr Kliniken profitieren.

250 Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen werden in der neuen Projektlaufzeit gefördert. Eine von der Klinik bestimmte Person (z. B. Klimamanager/-in) erhält in Workshops und Schulungen das notwendige Werkzeug für unterschiedlichste Klimaschutzmaßnahmen im eigenen Betrieb an die Hand. Zusätzlich werden die Ansprechpartner bei Fragen telefonisch unterstützt, an Experten vermittelt oder mit Praxisbeispielen vertraut gemacht.

Das thematische Spektrum umfasst neben energetischen Maßnahmen auch die Bereiche Beschaffung, IT, Mobilität, Speisenversorgung und den Verbrauch von Produkten.

Interessierte Kliniken (Akutkrankenhäusern, Fach- und Rehabilitationskliniken) können sich seit dem 01. Mai 2019 online bewerben.

Das Bundesumweltministerium fördert das dreijährige Projekt "KLIK green" mit 816.000 Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

IZU Praxisbeispiele

In den Praxisbeispielen des Infozentrums UmweltWirtschaft (IZU) finden Sie Beispiele zum betrieblichen Umweltschutz beim Klinikum München.