Umweltpakt Bayern

 

EMAS: Welche Vorteile hat EMAS?

Letzte Aktualisierung: 23.03.2015, Antwort von: IHK für München und Oberbayern

Imageverbesserung

Wenn Sie ein Umweltmanagement nach EMAS eingeführt und validiert haben, dürfen Sie das EMAS-Logo in Verbindung mit Ihrer Registriernummer für die Außendarstellung verwenden. Die Werbung mit dem EMAS-Logo führt in der Regel zu einer Imageverbesserung und Profilierung bei Kunden, Personal, Auftraggebern, Zulieferern und Behörden.

Wettbewerbsvorteile

Durch die Teilnahme an EMAS können Sie über die Imageverbesserung Wettbewerbsvorteile erlangen. Auch bei Kunden, die Wert auf den Umweltschutz bei ihren Lieferanten legen, können Sie mit der Teilnahme Ihr Engagement dokumentieren.

Glaubwürdigkeit und Transparenz

Mit einer Umwelterklärung legen Unternehmen ihre besonderen Anstrengungen für den Umweltschutz glaubhaft dar. Glaubwürdigkeit und Transparenz von Unternehmen gegenüber der Öffentlichkeit in Fragen des Umweltschutzes werden durch die EMAS-Teilnahme erhöht.

Eigen- und Fremdüberwachung

Die Eigen- und Fremdüberwachung, die Bestandteil der EMAS-Validierung ist, verhindert, dass Ihr Unternehmen Negativ-Schlagzeilen z. B. mit Unfällen oder der Nicht-Einhaltung von Umwelt-Rechtsvorschriften schreibt.

Rechtssicherheit

Die Rechtssicherheit wird wesentlich erhöht. Damit begegnen Sie haftungs- und strafrechtlichen Risiken wirksam und sichern so die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens.

Vergünstigte Konditionen bei Banken und Versicherungen

Versicherungs- und Kreditanstalten gewähren teilweise vergünstigte Konditionen. Banken und Versicherungen werten die Teilnahme eines Unternehmens an EMAS als ein Zeichen für ein geringeres Kreditausfall-Risiko. Sprechen Sie Ihren Vertragspartner darauf an!

Rentabilität

Validierte Unternehmen senken ihre Betriebskosten häufig beträchtlich, wenn gezielt Energie und Rohstoffe eingespart und Abfälle vermieden werden. Damit steigt die Rentabilität. Oft hat die Einführung eines Umweltmanagementsystems auch positive Folgen für das gesamte betriebliche Management, da über den Umweltbereich hinaus Schwachstellen und Verbesserungspotentiale aufgedeckt werden.

Mitarbeitermotivation

Die Einbeziehung von Mitarbeitern in die Planung der betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen steigert deren Identifizierung mit dem Unternehmen. Dies führt zu Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen.

Verwaltungserleichterungen

Unternehmen, die erfolgreich an EMAS teilnehmen, kommen in den Genuss von Verwaltungserleichterungen. Die Bayerische Staatsregierung hat hierzu zahlreiche sog. Vollzugserleichterungen geschaffen, deren Umsetzung allerdings in der Verantwortung der Kreisverwaltungsbehörden (z.B. Städte und Gemeinden) vor Ort liegt. Wie diese Möglichkeiten der Deregulierung umgesetzt werden können, zeigt die Stadt Augsburg. Sie hat die Möglichkeiten für Verwaltungserleichterungen konsequent aufgegriffen und eine beispielhafte Umweltvereinbarung zwischen Stadt und Wirtschaft geschlossen, die teilweise auch für Unternehmen gilt, die eine Managementsystem nach ISO 14001, QuB oder ÖKOPROFIT aufgebaut haben. Die Vereinbarung der Stadt Augsburg finden Sie in der unten stehenden pdf-Datei.